Projekte als selbständiger IT-Berater

10/19–02/20

Berater, Analyst, Softwareentwickler (60% Auslastung),

Versicherung, Hannover. Pflege des Setups und Deployments einer Tarifierungssoftware.

Beschreibung:
Das gewachsene Setup- und Deploymentsystem besitzt eine Vielzahl von Varianten. Bei einer installierten Basis von 40.000 Systemen sind Anpassungen und Erweiterungen des Setups entsprechend kritisch.

Tätigkeiten:

  • Koordination und Projektmanagement,
  • Anforderungsanalysen,
  • Pflege des Setups: Erweiterung des Loggings (z.B. Caching für Initial Logging), Updatedes Setups von InstallShield 2015 auf 2019 incl. Bewertung der Relevanz von InstallShield 2016-Problemen mit einem früheren Release, Ausführung aller Setup-Varianten mit erhöhten Rechten, Erweiterung der Setup-Vorbedingungen.
  • Neuerstellung von C++ Anwendungsprogrammen der Tarifierungssoftware und Migrationen von Visual Studio 6 nach Visual Studio 2015.
  • Erzeugung von Stammdatentabellen in Access aus externen Quellen.
  • Entwicklung eines Hotfix. Problem: Ein Microsoft Security Update für Office 32 enthielt einen Access-Treiber-Bug, der die Produktion auf den betroffenen Systemen lahmlegte. Tätigkeiten: Analyse und Diskussion des Problems sowie Bewertung von Workarounds, Design für eine temporäre Datenbank-Umstellung sowie deren teilweise Realisierung in C#, Erstellung desHotfix als Update-Setup.
  • Beratung zu Prozessverbesserungen: Konfigurationsmanagement: z.B. Einrichten saubererRelease-Branches. Release-Management: z.B. unabhängige Produktivsetzung entwicklungsge-triebener Fixes.
  • Analyse und Fix eines Prerequisiten-Installationsproblems sowie Schulung des Supports undBereitstellung eines vorläufigen Workarounds.
  • Analyse von Problemen eines komplexen Szenarios der Anwendung bzgl. der Initialisierungund Konfiguration kommunizierender Prozesse (VDI-Umgebung, Multiuser, Timingeffekte)incl. Aufbau einer Testumgebung.
  • Beratung zu einem Redesign der Anwendung der Prozesskommunikation (Subprozess mitUnnamed Pipes anstatt RPC).

Technologien:

Flexera InstallShield 2015/2019, InstallScript, Visual Studio 2015, C# / .NET 4.6.2, C++, Access 2013

03/19–10/19

Berater, Softwareentwickler,

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH, Oberkochen.

Verbesserung von Build- und Setuperstellungs-Prozessen sowie Softwarepaketierung.

Technologien:

  • Paketierung SQL Server 2017 Express.
  • Erstellung einer universellen Komponente eines Lizensierungsmoduls.
  • Design und Realisierung eines zentralen Repositories für Setup-Komponenten.
  • Automatisierung und Pflege von Setups.
  • Konzeption und Realisierung einer zentralen Schnittstelle zwischen Anwendungsentwicklungund Setuperstellung

Tätigkeiten:

Flexera InstallShield 2016/2019, TFS, Azure Devops Server, Git, Visual Studio 2017, C#, Powershell, Windows Installer, MSI.

Referenz durch Abteilungsleiter des Konfigurationsmanagements vom 10.10.19 (Original der Referenz auf Anfrage):

“Die Zusammenarbeit mit dem Consultant war hervorragend. Er konnte auch durch seinen großen Erfahrungsschatz meine Teamleiter zum ’Über den Tellerrand hinausschauen’ bewegen. Kurz gesagt: Ich würde den Consultant sofort einstellen, wenn ich könnte.”

02/19–03/19

Berater, Softwareentwickler,

Versicherung, Hannover. Konzeption, Realisierung und Rollout einer Datenbankmigration.

Technologien:
InstallShield 2015, Access 2013

04/18–12/18

Berater, Analyst, Softwareentwickler,

PTV Group, Karlsruhe.

Neukonzeption und Realisierung des Setups einer datenbankbasierten Client-Server-Anwendung. Beschreibung:
Die durch das Setup zu installierende Anwendung kann sowohl als Einplatzsystem als auch als Multi-User-Anwendung mit mehrfach verteilten Backend-Komponenten installiert werden. Das bestehende Setup entsprach nicht ausreichend der Modularität der Anwendung. Es war monolithisch, schwer wartbar und nicht mehr erweiterbar. Das neu zu erstellende Setup sollte klar getrennte und separat aktualisierbare Komponenten erhalten. Aktualisierungen wie Hotfix, Patch und Update/Upgrade sollten die Wiederverwendung bereits getätigter Eingaben zur System- und Komponenten-Konfiguration ermöglichen.

Tätigkeiten: 

  • Analyse des bestehenden Setups und Erarbeitung der Anforderungen.
  • Design des neuen Setups: Komponenten-Setups als MSI-Pakete in Windows Installer Technologie, silent und interaktiv installierbar, mit Unterstützung mehrfacher Instanzen. Einsatz von Flexera Suite UI-Setup zur Installation und Konzertierung der Komponenten-Setups, Verwaltung der Systemausprägung sowie Updates und selektiver Downloads.
  • Erstellung diverser MSI-Pakete, optimiert für niedrigen Pflegeaufwand pro Release.
  • Dynamisches Datei-Linking mit InstallShield Automation Interface.
  • Erarbeitung und Pflege statischer und dynamischer Komponenten-Konfigurationen.
  • Automatisierte Setup-Erstellung und Build.
  • Einbindung in Jenkins und Nightly Builds und automatisierte Tests.
  • Paketierung SQL Server 2017 Express incl. Management Studio und Reporting Services als separate Suite.
  • Package Download von Microsoft Azure Cloud.
  • Schrittweise Ablösung des alten Setups.
  • Erstellung von Windows Installer Patches (MSP).
  • Erstellung von Design- und Testspezifikationen.
  • Anpassung des Datenbank-Updates an die modulare Struktur, etwa durch Trennung von Engine und SQL-Skripten sowie Behandlung der Datenbank-Version seitens Setup.
  • Design eines C#-Tools zur Einrichtung der SQL Server Datenbank.
  • Einrichtung eines separaten Setup-Entwicklungssystems (InstallShield vs. Standalone Build).
  • Präsentationen zu Konzepten, Design, Milestones sowie Workshops.
  • Knowhow-Transfer und Übergabe an interne Mitarbeiter.

Technologien:

Flexera InstallShield 2018 R2 Premier, Flexera Suite UI Installer, MSI, MSP, Windows Installer, Jenkins, InstallScript, Powershell, VBScript (VBS), Subversion (SVN), Windows 10, Windows Server 2016.

06/17–06/18

Berater, Analyst, Softwareentwickler (30% Auslastung),

Versicherung, Hannover. Refactoring und Erweiterung des Setups und Deployments einer Tarifierungssoftware.

Beschreibung:
Die Software wird sowohl Inhouse in einer Desktopvirtualisierung (Virtual Desktop Infrastructure- Umgebung (VDI)) mit zentraler SQL Server Datenbank als auch bei Maklern (Einzelplatz, Netzwerk) mit lokaler Datenbank installiert. Die installierte Basis besteht aus etwa 40.000 Systemen, wobei diese nicht dediziert und recht heterogen sind (z.B. Windows Vista, 7, 8, 10). Das gewachsene Setup- und Verteilsystem war fehleranfällig, aufwendig zu pflegen und schwer an neue Anforderungen anpassbar. Wesentliche Probleme waren etwa:

  • Fehlende Trennung von Installation, Anwendungs-Konfiguration und Deployment.
  • Potentielle Programm- vs. Daten-Inkonsistenz beim Update des Inhouse-Systems.
  • Diverse C++ Hilfsprogramme für Setup und Anwendung in Form von unwartbaren Windows XP Binaries.

Tätigkeiten:

  • Ist-Analyse.
  • Überwindung separater Setups für Produktion und Test.
  • Design zur Abspaltung eines Daten-Setups zwecks konsistenter Produktivsetzung von VDI-
  • Umgebung und zentralem SQL Server.
  • Erhöhung der Installations-Sicherheit durch Exceptionhandling und Logging.
  • Konzeption und teilweise Realisierung eines automatisierten Setup-Erstellungssystems: Build-Server mit Jenkins und InstallShield Standalone Build (SAB).
  • Konzeption zur Einbindung der Installationsquellen in ein Versionskontrollsystem.
  • Analyse zur Trennung von Setup- und Anwendungskonfiguration.
  • Spezifikation zur Einbindung einer Access 95 (MDB) nach Access 2007 (ACCDB) Datenmi-gration in das Setup.
  • Migration von ca. 50 C++ Programmen von Windows XP / Visual Studio 6 nach Windows 10 / Visual Studio 2015. Aspekte dabei u.a.: UAC, MBCS, Unicode. Incl. Erstellung von Testspezifikationen.
  • Reverse Engineering zur Struktur der C++ Hauptkomponente der Anwendung und damit Erstellung einer Testspezifikation für dieselbe.

Technologien:

InstallShield 2016 SP2, InstallScript, VMWare Horizon, Microsoft Visual Studio 2015, Jenkins, Subversion (SVN), Windows 10/7, C, C++

Referenz durch Teamleiter (20 MA) vom 31.01.19 (Original der Referenz auf Anfrage):

“Herr Bittner hat das Projekt mit hohem Einsatz und Verantwortungsbewußtsein um- gesetzt. Seine hohe Seniorität beeinflusste die Zusammenarbeit der Projektmitarbeiter sowie die Projektorganisation positiv. Herr Bittner erkennt technische Zusammenhänge sehr schnell und entwickelt schnell sehr gute Lösungen auch bei unerwarteten Herausforderungen. Herr Bittner besitzt sehr tiefes Wissen im Bereich der Windows-Installer und gutes Wissen in der Windows-Entwicklung. Dieses Wissen nutzte Herr Bittner um das Projekt erfolgreich abzuschließen.”

06/13–12/17

Setupentwickler, Buildmanager,

GMG GmbH & Co. KG, Tübingen.

Entwicklung von Setups für diverse Anwendungen und Build-Management.

Tätigkeiten:

  • Entwicklung und Pflege von InstallShield/MSI-Setups.
  • Parametrisierung von InstallShield-Projekten (z.B. Multiplattform, OEM-Setups).
  • Automatisierte Setup-Erstellung.
  • Dynamisches Datei-Linking mit InstallShield Automation Interface.
  • Lokalisierung von Setups und Übersetzungs-Service-Schnittstelle.
  • Automatisierte MSI-Patch-Erstellung.
  • Life-Cycle-Management mit Suite-Setups.
  • Prerequistes-Management.
  • Entwicklung und Pflege von Team Foundation Builds (TFBuild).
  • Nightly Builds, Continuous Integration.
  • Pflege von Lizenzen, Build-Servern.
  • Dispatching von Build-Fehlern und Behebung (C++, C).
  • Software Configuration Management (SCM).
  • Third Level Installations-Support.

Technologien:

InstallShield 2016 SP1/2015/2014, MSI, Windows Installer, Flexera Suite UI Installer, Microsoft Visual Studio 2013/2010, Team Foundation Server (TFS) 2013/2010, MSBuild, Windows 10/8.1/7, C++, C#, VBScript (VBS), Hyper-V, Python.

Referenz durch Abteilungsleiter Softwareentwicklung, GMG GmbH & Co. KG (120 MA), vom 05.02.18
(Original der Referenz auf Anfrage):

“Der Consultant als ausgewiesener Spezialist für Setuptechnologien hat seine Tätigkeit bei GMG Color mit einer detaillierten Bestandsaufnahme angefangen. Daraus entstanden recht schnell klare Aktionspläne für die untersuchten Produkte. Angemessene Abschätzung und Bewertung der Maßnahmen bildeten jederzeit eine gute Grundlage für Entscheidungen. Diese präzise, verlässliche und strukturierte Arbeitsweise hat nicht zuletzt dazu beigetragen, dass aus einem ursprünglich deutlich kürzer geplanten Einsatz mehr als vier Jahre angenehmer und effizienter Zusammenarbeit geworden sind. In dieser Zeit wurden Setup-Routinen mehrerer Produkte schrittweise überarbeitet. Dabei wurde jederzeitige Lieferbarkeit der Produkte gewährleistet. […] Auch in angrenzenden Themen […] war der Consultant stets ein engagierter und kompetenter Mitarbeiter und eine große Hilfe und Entlastung für die Softwareentwicklungsteams. Sein offener Umgang und die Kunst, richtige Entscheidungen zu treffen und zu kommunizieren haben das Klima und Knowhow der Teams positiv geprägt. Der Consultant hat die Setuproutinen unserer Produkte praktisch revolutioniert, davon werden wir noch viele Jahre profitieren. Resümierend muss ich seinen außerordentlichen Kenntnisstand in seinem Fachgebiet und bemerkenswerte Arbeitsweise attestieren.”

© 1995-2020 .bf-consulting GmbH, Owingen, Bodensee